HOME ASTRODATA BÜCHER SFER
klicken Sie um das Bild zu vergrössern
zurück
 
Heftnummer 185 bestellen
 
Artikel drucken

 

Die vier Temperamente im Management

von Christof Niederwieser
 


 

In der modernen Management-Diagnostik sind Persönlichkeitsmodelle sehr populär. Diese verdichten die Vielschichtigkeit des menschlichen Charakters auf eine kleine Anzahl von Idealtypen, um daraus die Eignung eines Menschen als Mitarbeiter abzuleiten. Bringt die Person die richtigen Begabungen für den Job mit? Passt sie in die Abteilung? Auf welche Art sollte sie geführt werden, um optimale Leistung zu bringen? Dabei beruft man sich gerne auf neueste wissenschaftliche Erkenntnisse.

Wie Christof Niederwieser in seinem Artikel zeigt, wird aber die Ähnlichkeit zu astrologischen Ansätzen offensichtlich, wenn man diese Modelle etwas näher betrachtet. Denn unter der Zeitgeistmaske der Wissenschaftlichkeit offenbaren sich viele dieser Typologien als Neuauflage der alten Vier-Elemente-Lehre von Feuer, Erde, Wasser und Luft.

Um dies zu veranschaulichen, untersucht der Autor drei moderne und beliebte Persönlichkeitsmodelle, die auf einer Einteilung in vier Grundtypen fussen:

– Die Manager-Typologie von Maccoby.

– Das 3-D-Modell der Führung von Reddin.

– Das DISG®-Modell.

Nachdem der Autor gezeigt hat, wie sich in diesem Modellen die vier Temperamente offenbaren, widmet er sich der klassischen Lehre von den Temperamenten und zitiert dabei auch aus einem alten Text von 1510: «Ordnung der Gesundheit». Danach widmet er sich dem Thema «Mischungsverhältnisse», wobei es darum geht, die Verteilung der vier Grundenergien – ob es nun die klassischen Elemente oder die modernen Typenzuodnungen sind – in die Betrachtung mit einzubeziehen. Zum Abschluss des Artikels geht es um die Bedeutung der vier klassischen Temperamente in der astrologischen Beratung.

Eine übersichtliche Tabelle zeigt die Zugehörigkeiten der vier Elemente zu den klassischen Temperamenten und Planeten sowie zu den drei modernen Persönlichkeitsmodellen.

 


Dr. Christof Niederwieser, Promotion in «Internationale Wirtschaftswissenschaften» («Die Kulturgeschichte der Prognostik», 2006), Managementtätigkeit in der Musikbranche, Leiter der Markenentwicklung deutschen Luxusunternehmen; seit 1999 astrologische Forschungstätigkeit, seit 2014 astrologische Unternehmensberatung (Website: www.astro-management.com)

 

zurück