HOME ASTRODATA BÜCHER SFER
klicken Sie um das Bild zu vergrössern
zurück
 
Heftnummer 146 bestellen
 
Artikel drucken
B E R Ü H M T E   P E R S Ö N L I C H K E I T E N

 
 



 
Sean Connery
80. Geburtstag

 

Schottischer Schauspieler. Wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf. 1950 schottischer Bodybuilding-Meister. Diverse Jobs. Nach Bühnen- und TV-Rollen ist er 1957 erstmals im Kino zu sehen («Die blinde Spinne»). Ein Jahr später profiliertere Rolle in «Herz ohne Hoffnung». 1962 wird er von Broccoli und Saltzman als James Bond für die gleichnamige Kinofilm-Serie ausgesucht und damit weltberühmt. 1965 spielt er für Hitchcock in «Marnie». Da ihn die Bond-Rolle zu wenig fordert, hörte er nach «Diamantenfieber» (1971) auf. In den 1970er-Jahren Action- und Kriegsfilme wie «Die Brücke von Arnheim» (1977). 1983 ist er noch einmal James Bond in «Sag niemals nie». Danach etabliert er sich als Charakterdarsteller. 1989 wird er vom «People Magazine» zum Sexiest Man Alive und 1999 (mit 69) zum Sexiest Man of the Century gewählt. Bislang letzter Film: «Die Liga der aussergewöhnlichen Gentlemen» (2003). 2005 erklärte er seinen Ruhestand. Autobiografie «Being a Scot» (2008).
 



klicken Sie um das Bild zu vergrössern
 
Sean Connery

25. 8. 1930, 18.05 LT, 17.05 GT
Edinburgh/Schottland, GB (55N57, 3W13)
Koch (GZQ: Taeger, IHL, A)



Claudia Schiffer
40. Geburtstag

 

Deutsches Fotomodell. Mit 17 in einer Düsseldorfer Diskothek entdeckt. Fotoserien für die Zeitschrift «Elle» und Guess Jeans bringen erste Aufmerksamkeit. 1988 mit Unterstützung von Karl Lagerfeld erstmals auf dem Laufsteg, der sie als seine Muse bezeichnet und sie als «Gesicht der 90er-Jahre» für seine Chanel-Kollektion engagiert. Dann startet ihre Karriere durch, und sie ist bald das teuerste Fotomodell der Welt. Sie ziert über 500 Titelseiten der wichtigsten Modezeitschriften, steht für die grossen Modehäuser auf dem Laufsteg (Tagesgage zwischen 25000 und 75000 DM) und ist exklusiv für Revlon, Pepsi, Ebel, L’Oréal, Citroën, H&M und Victoria’s Secret unter Vertrag. 1994 kürt sie der «Playboy» zur erotischsten Frau des Jahres. Spielt in einigen Spielfilmen mit. Nach Auflösung der Verlobung mit US-Zauberkünstler David Copperfield, heiratet sie 2002 Matthew Vaughn, mit dem sie drei Kinder hat. Ihr Vermögen wird heute auf 250 Millionen US-Dollar geschätzt.
 



klicken Sie um das Bild zu vergrössern
 
Claudia Schiffer
25. 8. 1970, 12.10 LT, 11.10 GT
Rheinberg, D (51N32, 6E36)
Koch (GZQ: Taeger, IHL, A)



Mario Adorf
80. Geburtstag

 

Deutscher Schauspieler. Studiert Philosophie, Psychologie, Literatur, Musikgeschichte und Theaterwissenschaften in Mainz. Betätigt sich in einer Studentenboxstaffel und an der Studentenbühne. 1953 Regieassistent am Schauspielhaus Zürich. 1955 bis 1962 Schauspieler bei den Münchner Kammerspielen. Wird 1957 mit dem Film «Nachts, wenn der Teufel kam» bekannt. In «Winnetou 1» spielt er – wie in vielen Filmen – den Bösewicht. Wirkt in wichtigen Werken des «Jungen Deutschen Films» mit, wie «Die verlorene Ehre der Katharina Blum» (1975), «Die Blechtrommel» (1978), «Lola» (1981) u.a., aber auch in vielen internationalen Produktionen. Ebenso erfolgreich ist seine jahrzehntelange Fernseharbeit, etwa «Der grosse Bellheim» (1993), «Der Schattenmann» (1996) oder «Rossini» (1997). Zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen. 2009 erhält er den «Orden wider den tierischen Ernst».
  


klicken Sie um das Bild zu vergrössern
 
Mario Adorf

8. 9. 1930, 15.10 LT, 14.10 GT
Zürich, CH (47N23, 8E32)
Koch (GZQ: Taeger, IHL, A)



Jennifer Rush
50. Geburtstag

 

US-amerikanische Rock- und Pop-Sängerin. Wächst teilweise in Deutschland auf. Ihr Vater ist Tenor, die Mutter Pianistin, sie selber spielt Geige. Ausbildung an der Juilliard School of Music. 1979 nimmt sie (noch unter ihrem bürgerlichen Namen Heidi Stern) ein Album auf. 1984 wird ihre Single «25 Lovers» ein erster Erfolg. Zur Jahreswende 1984/85 kommt ihre Ballade «The Power of Love» auf den Markt, welche ein internationaler Grosserfolg wird und sie weltberühmt macht (meistverkaufte Single einer Solokünstlerin in der Geschichte der britischen Plattenindustrie: Diamant-Schallplatte und Eintrag ins «Guinness-Buch der Rekorde»). Auch das erste Album «Jennifer Rush» (1984) ist sehr erfolgreich, die folgenden Alben vor allem in Deutschland: «Movin’» (1985), «Heart over Mind» (1987) und «Passion» (1988, mit der Single «You’re my One and Only»). Erst 1995 ist sie mit «Out of my Hands» wider in den Charts. Im März 2010 erscheint das Album «Now Is the Hour».
 


klicken Sie um das Bild zu vergrössern
 
Jennifer Rush

28. 9. 1960, 8.48 LT, 12.48 GT
New York/NY, USA (40N45, 73W57)
Koch (GZQ: Rodden, Astro-Databank, C)



Luciano Pavarotti
75. Geburtstag

 

Italienischer Opernsänger. Sohn eines Bäckers und einer Fabrikarbeiterin. Arbeitet zwei Jahre als Volksschullehrer. Ab 1956 Gesangsstudium. Debüt 1961 am Opernhaus von Reggio nell’Emilia als Rodolfo in Puccinis «La Bohème», seiner späteren Paraderolle. Einladungen verschiedener italienischer und internationaler Opernhäuser folgen. 1965 unternimmt er mit Joan Sutherland eine phänomenale Tournee durch USA und Australien. Ein Jahr später Debüt an der Scala. Gefeierte Auftritte an allen grossen Opernhäusern machen ihn zum absoluten Superstar seiner Zunft. 1990 mit Plácido Domingo und José Carreras als «Die drei Tenöre» Auftritt vor rund einer Milliarde TV-Zuschauern. Neben unzähligen kompletten Operneinspielungen und Liedaufnahmen auch Auftritte in Spielfilmen und Nebenkarriere als Regisseur. 2004 verkündet er das Ende seiner Bühnenkarriere. Stirbt 2007 an den Folgen von Bauchspeicheldrüsenkrebs.
 



klicken Sie um das Bild zu vergrössern
 
Luciano Pavarotti

12. 10. 1935, 1.40 LT, 0.40 GT
Modena, I (44N39, 10E55)
Koch
(GZQ: Taeger, IHL, A)
† 6. 9. 2007, Modena, I



Pelé
70. Geburtstag

 

Brasilianischer Fussballspieler. Stammt aus ärmlichen Verhältnissen. Seine Profikarriere beginnt mit 15 beim FC Santos. Bereits mit 16 wird er in die brasilianische Nationalmannschaft berufen. An der Weltmeisterschaft 1958 in Schweden wird er jüngster Fussballweltmeister aller Zeiten und zum weltweiten Idol. Mit Brasilien gewinnt er auch die WM von 1962 und jene von 1970 und ist damit bis heute der einzige Spieler, der dreimal Weltmeister wurde. Seine Technik und Vielseitigkeit und seine Spielintelligenz sind legendär. Am 19. November 1969 schiesst er sein tausendstes Tor. Bis 1974 spielt er beim FC Santos und schiesst für den Klub 1088 Tore in 1114 Spielen. Nachdem er seine Fussballerkarriere bereits beendet hat, verliert er durch dubiose Geschäftspartner all sein Geld und spielt nun bei New York Cosmos, wo er mehrere Millionen Dollar im Jahr verdient. 1999 ernennen ihn die FIFA zum Weltfussballer des 20. Jahrhunderts und das IOC zum Sportler des Jahrhunderts.
 


klicken Sie um das Bild zu vergrössern
 
Pelé

21. 10. 1940, 3.00 LT, 6.00 GT
Tres Coracoes, BR (21S41, 45W15)
Koch (GZQ: Taeger, IHL, A)


 
Abkürzungen zu den Horoskopdaten der «Berühmten Persönlichkeiten»
 

GZQ:
Geburtszeitquelle
AA: Erstklassige Geburtszeitangabe aufgrund eines Geburtsscheins oder einer schriftlichen Familienchronik.
A: Zuverlässige Geburtszeitangabe aufgrund von Angaben der Person selbst, eines Familienmitgliedes oder engen Freundes
B: Geburtszeit aufgrund einer Biografie, wenn nicht durch andere Quelle infrage gestellt
C: Nicht gesicherte Geburtszeit; Geburtszeit ohne präzise Quellenangabe oder durch Korrektur erstellt
D: Zweifelhafte Geburtszeit. Verschiedene, sich widersprechende Geburtszeit- oder gar Geburtstagsangaben
LT: Lokalzeit
GT: Greenwich-Zeit
 
Wir bemühen uns, möglichst zuverlässige Geburtsdaten und -zeiten zu verwenden, eine absolute Garantie für ihre Richtigkeit können wir aber nicht geben. Hinweise auf anderslautende Geburtsdaten oder -zeiten mit Quellenangaben nehmen wir jederzeit gerne entgegen.

 

zurück