HOME ASTRODATA BÜCHER SFER
klicken Sie um das Bild zu vergrössern
zurück
 
Heftnummer 146 bestellen
 
Artikel drucken

Noch nie so viele angekündigte Krisen in so kurzer Zeit …
 
… und warum Prognosen dennoch so wenig Gehör finden


von Claude Weiss
 

 
Wir leben in einer krisenvollen Zeit. Dieser Artikel befasst sich mit der Tatsache, dass es in den letzten Jahren und Jahrzehnten sehr viele Warnungen und zutreffende Prognosen gab, welche vor grossen Krisen gewarnt hatten, aber aus den verschiedensten Gründen nicht ernst genommen wurden. Gerade auf wirtschaftlichem und finanzpolitischem Gebiet hat es ja in den letzten zehn Jahren zahlreiche ausserordentliche, weltweit wirkende Krisen gegeben. Und für alle von ihnen gab es frühzeitige Warnungen von verschiedensten Seiten – aber fast niemand hat in der Euphorie von steigenden Kursen und vielversprechenden Gewinnen auf diese Kassandrarufe gehört.
 
Claude Weiss geht in seinem Artikel diesem Thema nach und zeigt, dass verschiedene verkrustete Meinungen und Mythen gerade im Finanz- und Wirtschaftssektor in der Vergangenheit zu Fehleinschätzungen und schweren Krisen geführt haben. Oftmals steht die Gier dem Verstand im Wege, und warnende Stimmen werden ignoriert – mit fatalen Folgen. Anhand einiger Beispiele zeigt der Autor in seinem Artikel auf, wie dieser Mechanismus spielt. Gerade die Astrologen haben in dieser Hinsicht einen schweren Stand, obwohl sie ein Instrument in Händen halten, das wohl wie kaum ein anderes zukünftige Entwicklungen in Wirtschaft und Börse abschätzen kann. So wurde etwa die jüngste finanzpolitische Krise von Astrologen bereits vor Jahrzehnten vorausgesagt!
 
Anschliessend widmet sich der Autor den aktuellen astrologischen Zyklen im Rahmen der Kardinalen Klimax hinsichtlich des wirtschaftlichen Geschehens, insbesondere dem «verlässlichen» Saturn/Pluto-Zyklus, Uranus und den Saturn/Uranus-Oppositionen. Dabei geht es um das richtige Timing und die unterschiedliche Handhabung von kurzfristiger, mittelfristiger und langfristiger Prognose.

 

Claude Weiss, beschäftigt sich seit über 40 Jahren mit Astrologie; Herausgeber der Zeitschrift ASTROLOGIE HEUTE; gründete 1978 die ASTRODATA AG, welche astrologische Textanalysen anbietet; Präsident des Schweizer Astrologenbundes (SAB); Referent an internationalen Kongressen; Bücher: «Horoskopanalyse» Bd. 1 & Bd. 2 (der 2. Band «Aspekte im Geburtsbild» ist Ende 2008 in einer überarbeiteten und stark erweiterten Neuauflage erschienen), «Pluto – Eros, Dämon und Transformation» (mit Verena Bachmann), «Karmische Horoskopanalyse», Bd. 1 & Bd. 2), «Die Lilith-Fibel» (mit Alexandra Klinghammer), «Wendezeit 2010–2012» (mit Alexandra Klinghammer)

 

zurück